Eine PREMIERE für mich

EINE PREMIERE für mich

Wir waren gut gelaunt mit den Geschwistern Pfister in eine angekündigte kabarettistische Toskana-Reise gestartet.

Zugegeben: Die Atmosphäre, die Laune des Personals und der Gäste war prächtig; dem Titel des Stückes wurde anfangs entsprochen, aber was sich dann,Pfister 20151104_200311_NIGHT.jpeg bis kurz vor der für alle wohlverdienten künstlerischen Pause darbot, hatte viel Ähnlichkeit mit einem Kaugummi.

Ein großes Lob an die schlagernde Verkleidungsshow. Diese war prächtig inszeniert, und aufgrund meiner Altersgleichheit war es mir möglich auch den sich steigernden Witz, der leider etwas spät in der Show einsetze, zu verstehen. Im zweiten Teil kam für mich dann auch der Kabarettschwerpunkt sehr gut zur Geltung, auch wenn, aber das war nicht weiter tragisch, die Reise in die Toskana keine Rolle mehr spielte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s