Unseen Afghanistan – Frame by Frame

Vier Journalisten aus Afghanistan berichten über ihr Leben, ihre Arbeit, ihre Motivation und ihre Ängste.  Daraus ist ein wunderbarer Dokumentarfilm entstanden. Die Deutsche Welle hat diesen Film Dezember in den Hackeschen Höfen (Höfekino) gezeigt und zu einer Diskussionsrunde eingeladen.

Erst einmal kurz zur Location: Tolles kleines Kino mit altem Charme. Der Bar-Bereich lädt zu einem ersten Get-together ein. Schnell fühlen wir uns hier wohl.

20151205_171903_NIGHT.jpegDer Film hat uns außerordentlich gut gefallen. Endlich mal einen Einblick in das Leben in Afghanistan zu kriegen, der nicht nur von den Bildern geprägt ist, die wir hier in Deutschland ständig zu sehen bekommen. Dazu ein sehr gut Plott, der diesen Dokumentarfilm spannend gestaltet. Gezeigt wurden 50 Minuten des Film.  Gerne hätten wir den vollen Film gesehen. Hoffentlich kommt er mit einer möglichen Oscar-Nominierung auch mehr in unsere Kinos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s